HOME-OFFICE Vorschriften
Was Arbeitnehmer und Arbeitgeber beachten müssen

Das Problem

Gesetzliche Vorschriften werden nicht beachtet

Arbeitgeber und Arbeitnehmer können vom Home-Office in vielerlei Hinsicht profitieren. Fahrt- und Büroraumkosten können gespart werden und Arbeitnehmer freuen sich über eine bessere Work-Life-Balance. Was viele aber nicht wissen, ist das für das Büro zu Hause bestimmte gesetzliche Vorschriften gelten. Folgend lesen Sie, welche Regelungen es gibt und wie Sie sicherstellen können, dass Sie diese einhalten.

Achtung

Für den Heimarbeitsplatz gelten dieselben Vorschriften wie für den Arbeitsplatz im Büro. 

Arbeitsschutz

Arbeitgeber sind im Rahmen des Arbeitsschutzgesetz auch im Home-Office dazu verpflichtet, für geeignete Arbeitsmittel, sichere Arbeitsbedingungen und einen ergonomischen Arbeitsplatz zu sorgen. Zudem wissen zahlreiche Arbeitgeber nicht, dass auch im Home-Office Maßnahmen zur arbeitsmedizinische Vorsorge getroffen werden müssen.

Betriebskosten

Durch den Wechsel des Arbeitsraumes ins Home-Office verändern sich auch die Betriebskosten. Da Mitarbeiter jetzt ihre eigenen Räumlichkeiten nutzen, kommen auf sie auch mehr Kosten zu. Häufig ist zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern nicht ausreichend geklärt, wie mit diesen zusätzlichen Kosten umgegangen wird. 

Haftung im Home-Office

Die gesetzlichen Regelungen zur Arbeitnehmerhaftung und der Haftung von Dritten sind im Home-Office nicht immer klar und viele Arbeitgeber sind sich der Vorschriften gar nicht bewusst. 

Die Lösung

Gesetzliche Vorschriften im Home-Office beachten.

Wir begleiten Sie auf dem Weg zu einem rechtskonformen Home-Office das begeistert!

Holen Sie sich mit Ueberschär Ihr Büro nach Hause

und profitieren Sie von mehr Freiheit, Unabhängigkeit und Flexibilität.

Wir liefern direkt zu Ihnen.

New Africa - stock.adobe.com

Arbeitsschutzvorschriften gelten auch im Heimbüro

Generell müssen Sie sich im Home-Office an dieselben Vorschriften halten, die auch sonst im Büro gelten. Das Arbeitsschutzgesetz, sowie die Richtlinien zur Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen (Abschn. 6 Arbeitsstättenverordnung) sind auch bei der Arbeit im Heimbüro gültig. 

Arbeitgeber müssen demnach also sicherstellen, dass für geeignete Arbeitsmittelarbeitsmedizinische Vorsorge, sichere Arbeitsbedingungen  und einen ergonomischen Arbeitsplatz gesorgt sind.

Arbeitsschutz muss sichergestellt sein

Als Arbeitgeber sind Sie dafür zuständig, den Arbeitsschutz Ihrer Angestellten zu gewährleisten. Aus diesem Grund müssen Sie gegebenenfalls auch für die Kosten von angemessenen Arbeitsmitteln aufkommen. Das sind beispielsweise ergonomische Büromöbel und das erforderliche technische Equipment, das der Arbeitnehmer im Home-Office nutzen soll. 

In vielen Fällen nutzen Arbeitnehmer auch ihre eigenen Arbeitsmittel, wenn sie bereits passende zur Verfügung haben. Ist dies der Fall, sollten Sie dennoch eine anfallende Kostenerstattung besprechen, sobald der Kauf von neuen Arbeitsmitteln in Frage kommt.

Arbeitnehmerhaftung und Haftung von Dritten

Häufig treten bei dem Thema der Arbeitnehmerhaftung Probleme auf, da unklar ist, inwieweit die Regelungen bei dem Sonderfall Home-Office noch gelten. Normalerweise ist das Haftungsgebiet klar abgegrenzt - mit dem Verlassen des Büros hört auch die Haftungspflicht auf.

Im Büro zu Hause sieht es allerdings anders aus. Arbeitnehmer verlassen den Arbeitsort nicht mehr wie vorher, was die Regelungen zur Haftung komplizierter macht. Zudem gestaltet sich die Risikoeinschätzung im Home-Office als schwieriger, im Vergleich zum regulären Büro. Hierzu sollten Arbeitgeber und Angestellte also Absprache halten und klären, wie die Haftung in verschiedenen Fällen gehandhabt wird.

Welche Regelungen müssen beachtet werden?

Betriebskosten

Da Angestellte, die im Home-Office arbeiten, mehr Betriebskosten tragen müssen gibt es im § 670 des BGB eine Regelung, die Arbeitgeber dazu verpflichtet, für solche zusätzlichen Kosten aufzukommen. Dies gilt, wenn die Kosten zur Ausführung der Arbeit benötigt werden.

Darüberhinaus können Arbeitgeber und Angestellte jedoch auch individuelle Lösungen vereinbaren. Solche Abmachungen sollten Sie am besten so früh wie möglich besprechen und schriftlich festhalten.

Versicherungsschutz

Die Unfallversicherung gilt auch für Angestellte im Home-Office ohne Einschränkungen. Geschützt sind Angestellte in ihrem Heimbüro, sowie bei allen Unternehmungen, die der Beruf erfordert - beispielsweise der Weg, um Büromaterialien zu kaufen oder ins Büro zu fahren.

Zusätzlich werden Arbeitsunfälle zu Hause, wie auch die Folgen von berufsbedingten Erkrankungen von der Versicherung übernommen. 

Arbeitszeit

Für die Arbeitszeit im Home-Office zählen nach wie vor die Regelungen aus dem Arbeitszeitgesetz. Bisherige Abmachungen für die Arbeitszeit im Büro (bspw. eine Kernarbeitszeit) gelten auch noch, wenn der Arbeitsraum nach Hause verlegt wird. 

Fazit Home-Office Regelungen

Die Chancen der Arbeit von zu Hause aus sind für Arbeitgeber und Arbeitnehmer vielseitig. Dennoch müssen beide Parteien darauf achten, dass die gesetzlichen Vorschriften weiterhin eingehalten werden. Da außerdem nicht jede Facette der Arbeit im Heimbüro im Gesetz eindeutig geklärt ist, sollten Einzelheiten im besten Falle frühzeitig abgesprochen werden. Gerne unterstützen wir Sie hier in allen Aspekten - mit kompetenter Beratung und den perfekt abgestimmten Büromöbeln für Ihr Home-Office.

Weitere Home-Office-Themen

Flexible und ortsunabhängige Arbeitswelten

Voraussetzungen für optimale Konzentration

Was Sie zum Thema Datenschutz wissen müssen

Auch im Heimbüro müssen die gesetzlichen Datenschutzregelungen eingehalten werden. Lesen Sie hier, was Sie dabei beachten müssen. 

Aktuelle Angebote für Ihren Heim-Arbeitsplatz

Hammerbacher Home-Office Aktion

Das Home-Office Paket von Hammerbacher ermöglicht komfortables Arbeiten in den eigenen vier Wänden. 

Mehr Home-Office Angebote

Vielseitig anwendbar und für flexible Arbeitsräume geschaffen. Im Katalog finden Sie weitere Produkte für Ihr Home-Office.

Professionelle Büroberatung bei Ueberschär, Ihr Büro
Ueberschär GmbH & Co. KG
Für ein rechtskonformes Home-Office

Lassen Sie sich persönlich beraten.

0711 809 120 199

Expertenstimme

Das Home-Office bietet für Arbeitnehmer und Arbeitgeber viele Vorteile. Wenn die Technik funktioniert, arbeitet der Arbeitnehmer von zu Hause und alles ist gut? Nein, ganz so einfach ist es nicht. Grundsätzlich gelten im Home-Office die gleichen Arbeitsschutzvorschriften wie beim Büroarbeitsplatz im Unternehmen. Da es keine einheitlichen gesetzlichen Regelungen zum Home-Office gibt, gibt es Gestaltungsspielräume und AG und AN können sich auf individuelle Home-Office Regelungen verständigen, damit es nachher keine Missverständnisse gibt. Wir haben die wichtigsten Fragen in unserem Glossar zusammengetragen.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne zu allen Fragen im Home-Office.

Axel Ueberschär, Geschäftsleitung

BERATUNG

UNSERE NETZWERKPARTNER

Erweiterte Beratungskompetenz

Ihr Weg zu uns

Beratungszentrum Stammheim

Am äußeren Graben 6
70439 Stuttgart
0711 809 120 199

Montag - Donnerstag
09:00 - 18:00 Uhr

Freitag
09:00 - 17:00 Uhr

Samstag
09:00 - 12:00 Uhr

Beratungszentrum Plieningen

Dreifelderstraße 5
70599 Stuttgart
0711 809 120 199

Montag - Freitag
09:00 - 17:00 Uhr

Copyright 2020 UEBERSCHÄR GmbH & Co. KG
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.