Bürolexikon: Nachhallzeit

Nachhallzeit

Informationen zu dem Begriff Nachhallzeit

Die Nachhallzeit gibt vereinfacht ausgedrückt die Zeitdauer an, die ein Schallereignis benötigt, um unhörbar zu werden. Technisch wurde die Zeitdauer für eine Abnahme des Schalldruckpegels im Raum um 60 dB als Nachhallzeit T definiert. Die Nachhallzeit in Büroräumen sollte je nach Größe ca. 0,5 bis 0,8 Sekunden betragen.

Die Nachhallzeit ist die wichtigste und bekannteste Größe zur Beschreibung der raumakustischen Güte eines Raums. Nach DIN EN ISO 3382 ist die Nachhallzeit als die Zeit in
Sekunden definiert, die der Schalldruckpegel benötigt, um sich um 60 dB zu vermindern. Populär und vereinfacht ausgedrückt entspricht dies der Zeitdauer, bis ein Schallereignis
nicht mehr hörbar ist. Die Nachhallzeit wird im Wesentlichen durch die schallabsorbierenden Eigenschaften der Materialien im Raum bestimmt und ist eine Eigenschaft des
gesamten Raums.

Raumtyp Nachhallzeit (exemplarisch)
Kirche ca. 4 bis 8 Sekunden
Schwimmbad maximal 1,7 Sekunden
Konzertsaal (klassische Musik) ca. 1,5 Sekunden
Klassenraum mittlerer Größe 0,6 Sekunden
Konferenzraum je nach Größe ca. 0,8 bis 1,2 Sekunden
Büroraum je nach Größe ca. 0,5 bis 0,8 Sekunden

Zurück

Ihr Weg zu uns

 

Beratungszentrum Stammheim

Am äußeren Graben 6
70439 Stuttgart
0711 809 120 199

Montag - Donnerstag
09:00 - 18:00 Uhr

Freitag
09:00 - 17:00 Uhr

Samstag
09:00 - 12:00 Uhr

Copyright 2021 UEBERSCHÄR GmbH & Co. KG
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.
Angebote gelten nur für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.