Bürolexikon: Lordosenstütze

Lordosenstütze

Über den Einsatz von Lordosenstützen in Rückenlehnen der Bürodrehstühle

Als Lordose bezeichnen Mediziner die nach vorn gerichtete natürliche Krümmung der menschlichen Wirbelsäule. Die Lendenwirbelsäule (LWS) hat normalerweise eine Lordose, d.h. sie ist bauchwärts gebogen. Gehalten wird diese von an der Bauchseite der LWS liegenden Muskeln. Wenn diese Muskeln schlaff oder ermüdet sind, geht die LWS allmählich in eine rückenwärts gerichtete Wölbung (Kyphose) über. Bei längerem Verbleib in dieser Haltung verkürzt sich die LWS-Streckmuskulatur allmählich und fixiert die Kyphose als Fehlhaltung. Mit einer ausgeprägten Lordosenstütze soll die normale Lordose der LWS unterstützt werden.

Anwendung finden Lordosenstützen vor allem an Stühlen, Autositzen und Lattenrosten von Betten. Vor allem bei langen sitzenden Tätigkeiten kann die Muskulatur durch Ermüdung zusammensacken. Viele Bürostuhlhersteller bieten daher einstellbare (einstellbar in Tiefe und Höhe) Lordosenstützen in den Rückenlehnen der Bürodrehstühle an, die für eine entspannte Körperhaltung und Entlastung des Rückgrats sorgen. Entsprechende Bürostühle sorgen demnach für mehr Stabilität im unteren Rücken und beugen so Schmerzen und ernsten Gelenkerkrankungen vor. Unsere ergonomischen Bürostühle sind in der Regel mit Lordosenstützen und weiteren gesundheitsfördernden Eigenschaften ausgestattet. 

Quelle: Wikipdedia

Zurück

Ihr Weg zu uns

Beratungszentrum Stammheim

Am äußeren Graben 6
70439 Stuttgart
0711 809 120 199

Montag - Donnerstag
09:00 - 18:00 Uhr

Freitag
09:00 - 17:00 Uhr

Samstag
09:00 - 12:00 Uhr

Beratungszentrum Plieningen

Dreifelderstraße 5
70599 Stuttgart
0711 809 120 199

Montag - Freitag
09:00 - 17:00 Uhr

Copyright 2020 UEBERSCHÄR GmbH & Co. KG
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.